Pressemitteilungen

Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 18. Juni 2017


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 18. Juni 2017


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 30. Mai 2017


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 23. Mai 2017


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 18. April 2017


Frankenberger Allgemeine (HNA), 31. Januar 2017


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 31. Januar 2017


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 30. Januar 2017


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 30. Januar 2017


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 28. Januar 2017


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 27. Januar 2017


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 27. Januar 2017


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 26. Januar 2017


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 17. Januar 2017




Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 30. November 2016


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 11. November 2016


Eder-Diemel-Tipp, 05. November 2016


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 03. November 2016


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 12. Juli 2016


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 09. Juli 2016


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 25. Juni 2016


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 08. Juni 2016

Lesung mit Monika Held



Zur Eröffnung der Veranstaltungsreihe in der Vöhler Synagoge dabei: Dr. Wolfgang Werner, Monika Held, Karl-Heinz Stadtler.

Einen dritten Blickwinkel auf Grauen, Vernichtung und Auschwitz ermöglichte am Samstag in der Vöhler Synagoge Autorin Monika Held. Sie las aus ihrem Roman „Der Schrecken verliert sich vor Ort“ – der sich dabei auch einer doppelten Optik bedient.
Zum Inhalt: Lena hat ihren Ehemann Heiner Kosseck beim Frankfurter Auschwitzprozess 1965 kennengelernt, wo der Überlebende als Zeuge gegen Wärter und Aufseher aussagen sollte. Seine Gefangenschaft in Auschwitz prägt das gemeinsame Leben des Paares. Gemeinsam besuchen sie Auschwitz.

Ausstellung ab 16. Juli

Und dort lässt Autorin Monika Held verschiedene Erfahrungswelten aufeinandertreffen – die der Opfer, die der Vernichtungsmaschinerie der Nazis entronnen sind, und die der Nachgeborenen, die nicht über das Verständnis aus erster Hand verfügen.
Der Austausch mit Auschwitz-Veteran Tadeusz Szymanski, der 1946 das Amt des Museumsdirektors in Auschwitz übernahm, gibt Lena die Gelegenheit, ihre Erfahrungen mit Heiner in Worte zu fassen.
Zeitzeugen benennt Monika Held bei ihren richtigen Namen: Tadeusz Szymanski ebenso wie Henryk Mandelbaum. Der polnische Jude war in Birkenau inhaftiert und wurde von den Nazis als Arbeiter in den Krematorien eingesetzt. Nach dem Ende des Dritten Reiches war er entscheidend an der historischen Aufarbeitung beteiligt. Er starb 2008.
Zu seiner Erinnerung zeigt die Synagoge ab 16. Juli eine Ausstellung. (ahi/resa)




Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 08. Juni 2016

Die doppelte Optik des Grauens


Auftakt zur Veranstaltungsreihe „Auschwitz“ in der Vöhler Synagoge – Ausstellung und Choreografie

Die Theatergruppe der Lebenshilfe trat zum Auftakt der Veranstaltungsreihe „Auschwitz“ in der Vöhler Synagoge mit einem bewegenden Stück auf. Fotos: ©Hennig

Von Armin Hennig
Vöhl. 155 Juden aus Waldeck-Frankenberg wurden im größten Vernichtungslager des Dritten Reiches ermordet. In Erinnerung an die Menschen veranstaltet der Förderkreis der Vöhler Synagoge mit vielen Partnern eine Veranstaltungsreihe.
Zum Auftakt am vergangenen Samstag standen gleich drei Veranstaltungen auf dem Programm: Lesung, Theaterperformance und Ausstellung vermittelte in ihrer Kombination eine beeindruckende Zusammenschau.

Einzelschicksale im Blick

Fotografien aus dem Stammlager, Birkenau und und Monowitz zeigt Dr. Wolfgang Werner bis 11. September. Die Ausstellungsidee habe die Veranstaltungsreihe „Auschwitz“ überhaupt erst entstehen lassen, erzählte Karl-Heinz Stadtler vom Förderkreis der Vöhler Synagoge.
Dr. Werner beschrieb dann die großen Probleme bei der Annäherung an den Schauplatz des gewaltigen Verbrechens gegen die Menschlichkeit. Angesichts der hohen Opferzahl müsse man sich immer wieder vergegenwärtigen, dass jede Nummer ein Einzelschicksal sei. Eindrucksvolle Bilder sind so entstanden: Ein auf dem Brett festgefrorener Schmetterling. Der Blick durch die Fenster des Bahnhofs des Vernichtungslagers Birkenau auf die Gleise. Gewissermaßen das Gegenstück zu jenem Bild, das zum optischen Synonym für Auschwitz geworden ist. Damit der Abstand zwischen Betrachter und Objekt nicht zu groß wird, hat sich der Fotograf bewusst gegen die Konvention von Schwarzweiß-Aufnahmen entschieden und mit farbreduzierten Bildern eine Balance zwischen Gegenwart und Historie versucht.
In seinem Grußwort und dem Gedenken an die in Auschwitz und anderen Todeslagern ermordeten Vöhler Bürger nahm auch Bürgermeister Matthias Stappert auf Motive der Ausstellung Bezug.

Nah am Publikum

Die Theatergruppe der Lebenshilfe setzte dann einen weiteren Akzent zum Auftakt: Unmittelbare Präsenz bei starker Korrespondenz mit dem Vorwissen der Zuschauer zeichnete die Choreografie über ein Gebet von Primo Levi aus. Aufrüttelnd und bewegend. Dabei gestaltete die Inszenierung von Sonja Schmitt zahlreiche Stationen auf dem Weg ins Lager und in die Vernichtung.
In großer Nähe zu den Zuschauern, die sich bei Selektion, Appell, Misshandlungen oder dem Wegbleiben der Luft in der Gaskammer zuweilen wie Zeitzeugen fühlten. Und dabei vom düsteren Bewusstsein bedrängt wurden, dass die Mehrzahl der Darsteller dieser Mahnung gegen das Vergessen im Dritten Reich auch als Kandidaten für die Vernichtungsmaschinerie gegolten hätten.



Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 03. Juni 2016


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 12. Mai 2016


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 12. Mai 2016


Eder-Diemel Tipp, 30. April 2016


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 28. Januar 2016


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 28. Januar 2016


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 27. Januar 2016


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 27. Januar 2016


Frankenberger Allgemeine (HNA), 27. Januar 2016


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 11. November 2015


Eder-Diemel Tipp, 07. November 2015

Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 03. November 2015


Frankenberger Allgemeine (HNA), 06. Oktober 2015


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 25. September 2015


Frankenberger Allgemeine (HNA), 19. September 2015


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 12. September 2015


Korbacher Bote , 01. August 2015


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 17. Juli 2015


Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA), 30. Mai 2015


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 26. Februar 2015


Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA), 04. Februar 2015


Frankenberger Allgemeine (HNA), 03. Februar 2015


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 03. Februar 2015


Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA), 28. Januar 2015





Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 28. Januar 2015




Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA), 27. Januar 2015


Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA), 06. Dezember 2014


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 06. Dezember 2014


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 17. November 2014


Eder-Diemel Tipp, 15. November 2014


Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA), 13. November 2014


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 13. November 2014


Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 08. Mai 2014


 
Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA), 12. Dezember 2013



Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 12. Dezember 2013

Hessische/Niedersächsische Allgemeine  (HNA), 11. November 2013

 

Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA), 09. November 2013

Internetportal "hansestadt-korbach.de", Artikel von Dennis Schmidt vom 07. November 2013:







Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 28.09.2013

 

Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 28.09.2013


Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA), 08.06.2013

 

Waldeckische Landeszeitung  (WLZ), 06.06.2013

Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA), 11.05.2013

Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA), 13. April 2013

Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 09.02.2013

Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 8. März 2012



Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA), 09.11.2010:

Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 17.12.2010:

Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA), 17.12.2010:

Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA), 08.11.2010

Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 18.09.2009

 

Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 30.05.2008

 

 

Waldeckische Landeszeitung (WLZ)

 

Waldeckische Landeszeitung (WLZ), 09.02.2008

geschrieben von: Marion Lilienthal

Copyright © Marion Lilienthal

Technische Realisierung: Anne Kersting, Dominic Antony